Warum wir diese Seite betreiben

Vor ein paar Jahren beschlossen wir, dass unser Haus ohne Tiere einfach viel zu langweilig ist und zu einem perfekten Leben noch die tierischen Freunde fehlen. Wir wollten Tieren helfen, die nicht so einfach anderswo einen Platz finden konnten. Nach kurzer Suche haben uns zwei  Katzen zu ihren neuen Lebenspartner auserwählt. Kaum noch vorstellbar wie wir ohne unsere freche „Skippy“ oder unsere schüchterne „Belle“ auskommen konnten. Sie bereichern einfach jeden Tag unseres Lebens. Beide hatten kein leichtes Schicksal, die eine als Baby angefahren und einfach zum Sterben liegengelassen, hat sie sich durch viele OPs zurückgekämpft und trotzdem nie die Liebe zu den Menschen verloren. Die Andere aus einer Tötungsfabrik in Spanien gerettet, hat ihre Schüchternheit abgelegt und ist dank vieler Menschen, die tagtäglich überall auf der Welt für die Rechte der Tiere kämpfen, zum Ruhepol unseres Hauses geworden.

Durch unsere Katzen und den damit hergestellten Kontakt zu Tierheimen und vielen freiwilligen Helfern,  wurde uns das Leid vieler Tiere erst einmal richtig bewusst. In Deutschland wenigstens noch durch Gesetze geschützt, haben Tiere vor allem in südlichen Ländern kaum einen Wert. Verhungert, abgemagert, ängstlich streunern sie umher, immer auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause, finden sie meist nur den elenden Tod.

Wir wollen hier aufklären und um Hilfe bitten. Nicht für uns, sondern für die Tiere, die wir zu Haustieren gemacht haben und die uns brauchen. Hören sie auf ihr Herz und geben sie einem Tier die Chance ihr Leben so zu bereichern, wie unsere Katzen das unsere.